Der Andinische Jugendchor und die chorische Entwicklung in der Region

Dieses Projekt wurde Ende 2003 gestartet, und zwar auf der Basis einer Partnerschaft zwischen der Andinischen Entwicklungsbank, der Stiftung Schola Cantorum Caracas und der Stiftung Movimiento Coral Cantemus mit dem Ziel einer aktiven Entwicklungspolitik mithilfe der Chormusik. Die Unterstützung der IFCM als internationale Chororganisation war ein entscheidender Faktor für den Erfolg des Projekts.


Die Hauptziele des Andinischen Jugendchorprojekts sind:

1) Ausfindig machen von Chororganisationen und möglichen Dirigenten in den fünf andinischen Ländern: Kolumbien, Bolivien, Ecuador, Peru und Venezuela
2) Aufbau eines Netzwerks zwischen diesen Organisationen
3) Errichtung neuer Stützpunkte für die Entwicklung der Chormusik in der Region
4) Aus- und Weiterbildung von Chordirigenten, Lehrer und Stimmbildner in den fünf Ländern
5) Eingliederung in die Gesellschaft von Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Schichten durch Gründung neuer Chöre
6) Organisation des Andinischen Jugendchors (in jedem der 5 Länder) und jährliche Veranstaltung von Konzerten zusammen mit dem Andinischen Jugendorchester.

Innerhalb der ersten zwei Jahre haben drei größere Konzerte mit dem Andinischen Jugendchor und lokalen Chören und dem Andinischen Jugendorchester stattgefunden, - in Peru, Kolumbien und Venezuela - außerdem 30 Workshops und 5 weitere Konzerte im ersten Halbjahr 2005.

Inzwischen nehmen etwa 7000 Kinder und junge Menschen an diesem Programm teil.